Meine Reise nach Norden-Norddeich – Tag 7

Toms Profil (links)Heute sah es wettermäßig zuerst nicht so rosig aus. Ich überlegte mir, was ich an diesem Tag noch so machen sollte. Die wichtigen Museen hatte ich ja bereits besucht und so ein Museumsbesuch beansprucht ja auch nicht den ganzen Tag. Ich erinnerte mich plötzlich an einen Ort, den ich zuletzt vor 25 Jahren besucht hatte. Ich meine das kleine Fischerdorf Greetsiel. Mich interessierte, wie sich dieser Ort verändert und/oder weiterentwickelt hat. Also plante ich einen Tagesausflug hierhin. Dort angekommen, ging ich direkt zum Hafen und stellte fest, dass sich nicht viel verändert hatte und mir hier alles sehr bekannt vorkam. Was sollte ich hier wohl zuerst machen?

Ich sah im Hafen ein Ausflugschiff, welches in einer halben Stunde zu einer Fahrt durch das Leyhörner Sieltief bis zur Schleuse und zurück bereit war und für die Fahrt ca. 1 ½ Std benötigt. Das war also die richtige Option zum Einstieg. Die Fahrt war informativ und auch lustig, denn der Fahrer des Schiffes versorgte uns nicht nur mit Informationen über diese Gegend. Er erzählte uns nebenbei auch noch den einen oder anderen Witz.

Auf der Fahrt konnte ich natürlich auch wieder eine Menge schöner Fotos machen, die man später auch in meinem Fotoalbum ansehen kann. Mittlerweile riss auch die Wolkendecke auf und die Sonne ließ sich wieder sehen, was sich dann auch schnell in den steigenden Temperaturen bemerkbar machte.

Nach der Fahrt schlenderte ich noch ein wenig durch den Ort und seinen kleinen Gassen, machte noch ein paar Fotos und legte dann in einem Straßencafé eine kleine Pause ein. Nach dieser Stärkung machte ich mich am späten Nachmittag wieder auf nach Norddeich.
Weitere Infos: http://de.wikipedia.org/wiki/Greetsiel
und http://de.wikipedia.org/wiki/Leyh%C3%B6rn_%28Naturschutzgebiet%29

Nachdem ich mich wieder frisch bemacht und zu Abend gegessen hatte, fuhr ich nach Norden zu einer Verabredung. Ich hatte schon vor ein paar Wochen von Essen aus den dort ansässigen Ortsverein der Funkamateure kontaktiert. Diese treffen sich normalerweise jeden Freitagabend in ihren Clubräumen und da wollte ich dann auch erscheinen und ein bisschen mit ihnen plaudern und fachsimpeln. Das habe ich dann auch ausgiebig getan und wir verblieben, dass ich bei meinem nächsten Besuch in der Region mal wieder vorbei schauen sollte.

So ging dann auch der siebte Tag zu Ende und morgen soll dann der letzte meiner Reise folgen …

This entry was posted in Allgemeine Themen, Ausflug und Reise and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.